HTA Mailing

Liebe HTA-Interessierte,

wir möchten sie auf folgende Veranstaltungen hinweisen:

  • Symposium Post-Marketing-Studien (Anwendungsbeobachtungen) in Deutschland und Europa – tragen sie zur Arzneimittelsicherheit bei?

 

Zeit: Donnerstag, 16. November 2017, 11:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Technische Universität Berlin, Hardenbergstraße 16-18, Sitzungssaal HBS 005, 10623 Berlin

Anmeldung: Die Veranstaltung ist kostenfrei

Arzneimittel sollten wirksam und sicher sein. Deshalb müssen Medikamente sich auch nach ihrer Zulassung in sogenannten Post-Marketing-Studien beweisen, so verlangt es das Europäische Arzneimittelrecht. Die Arzneimittelgesetze der EU Mitgliedsländer sprechen auch von Nicht-Interventionellen oder Phase IV Studien, von Post-Marketing-Surveillance oder von Anwendungsbeobachtungen. Das Symposium beleuchtet aufbauend auf eigenen Forschungsarbeiten in Deutschland und Österreich die Praxis von Post-Marketing-Studien und ihr Potential für Missbrauch und korruptive Einflussnahme. Zielsetzung ist es, Wege aufzuzeigen, wie Post-Marketing-Studien – anders als bisher – zur Arzneimittelsicherheit und damit zur Verbesserung unseres Gesundheitswesens beitragen können.

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch Transparency International Deutschland e.V., Transparency International – Austrian Chapter sowie dem Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment.

Sämtliche Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Website: LINK

 

  • Workshop 2 Ethik in HTA – Roadmap: Methoden und Schulungen („capacity building“)

 

Zeit: 30. November 2017

Ort: Billrothhaus - Gesellschaft der Ärzte in Wien, Frankgasse 8, A-1090 Wien

Information & Anmeldung: LINK

In zwei Workshops (Basel: 25. August; nun Wien: 30. November) wurde/wird der Stand der gegenwärtigen Diskussion zur Ethik in HTA-Berichten als Ausgangspunkt genommen, um praxis-orientierte Kriterien und Prozesse für eine systematische und transparente Berücksichtigung ethischer Aspekte bei der Bewertung von gesundheitlichen Maßnahmen zu entwickeln. Dazu wurden international anerkannte Expert/inn/en eingeladen.

Die Workshops richten sich insbesondere an Ersteller/innen und Auftraggeber/innen von HTA-Berichten, gesundheitspolitische Entscheidungsträger/innen, Expert/inn/en für angewandte Ethik und alle, die an der Weiterentwicklung der Bewertung ethischer Aspekte in HTA-Berichten interessiert sind.

Sämtliche Informationen finden sie auf unserer Homepage: LINK

Am Vortag des Workshops in Wien laden wir (das LBI-HTA) zu einer weiteren Veranstaltung ein: „Eine andere Perspektive (auf Krankheit)“: Lesung von Prosatexten und String Ensemble LINK

Anmeldung per Email an philipp.petersen@hta.lbg.ac.at

 

Mit freundlichen Grüßen

Das LBI-HTA-Team